Lasertherapie

Laserstrahlen sind künstlich produzierte, in der Natur nicht vorkommende elektromagnetische Wellen. Die Laserbehandlung beruht auf der Grundlage, dass dem Gewebe elektromagnetische Energie in Form von Photonen einwirkt. Es ergeben sich daraus folgende therapeutisch anerkannte Wirkungen:

  • entzündungshemmend auf Gelenke und Muskeln;
  • schmerzlindernd auf Nervenfasern;
  • biostimulierend und regenerativ auf weichem Gewebe und Bindegewebe;
  • gefäßerweiternd auf die Mikrozirkulation (verbessert so die periphere Durchblutung);
  • entzündungshemmend und ödem reduzierend (man erreicht die sofortige Resorption von Entzündungsmediatoren und mögliche Ansammlung von Flüssigkeiten).

Die Lasertherapie wird für die Behandlung der folgenden Erkrankungen angewandt:

  • rheumatoide Arthritis;
  • Nackenschmerzen;
  • Gelenkschmerzen;
  • Karpaltunnelsyndrom;
  • Lumbalgie;
  • Osteoarthritis;

news